HOFLOGISTIK FÜR KEP DIENSTLEISTER

Nicht alles automatisch, aber automatisch alle Informationen
im Blick   ...

 

 

Hoflogistik für KEP Depot

 Das Hoflogistiksystem von AMETRAS deckt die gesamte Fahrzeugsteuerung am Hof ab.

Die Hoflogistik Lösung beinhaltet folgende Module:

  • Hof Ein- und Ausfahrt
  • Ortung und Wegeoptimierung am Hof
  • Schnittstellen zu den Benutzeroberflächen
  • Belegungserkennung und Ampeln am Infeed
  • Infeedköpfe AMETRAS vision
  • Software zur Hoflogistik

Alle Fahrzeuge und Fahrer werden bei der Ein- und Ausfahrt weitestgehend registriert und dokumentiert. Sämtliche Daten fließen im Leitstand zusammen. Um die aktuelle Position der Wechselbrücken und Fahrzeuge auf dem Hof exakt zu bestimmen, wurde mit RFID Technologie an Wechselbrücke und Einfahrtstor gearbeitet. Folgende Bereiche werden durch die AMETRAS Hoflogistik optimiert.

Fahrzeuge und Fahrer werden bei der Ein- und Ausfahrt weitestgehend registriert und alle erfassten Daten dokumentiert.

Der Depotmanager erhält die aktuellen Positionen aller Fahrzeuge und Wechselbrücken im Hof.

Das System errechnet die Fahraufträge automatisiert und schlägt diese dem Depotmanager zur Bestätigung oder Korrektur vor.

Rangierer erhalten ihre Fahraufträge automatisiert über Datenfunk.

Mithilfe der Hofortung werden Rangieraufträge optimiert.

Durch die Dokumentation aller Wege und der dazugehörigen Zeitstempel wird eine Leistungsbewertung und –optimierung der Anlage und der Mitarbeiter möglich.


HAFTUNGSÜBERGANG

STELLPLATZVERWALTUNG

DURCHSATZSTEIGERUNG

Schranken und ID-gestützte An- und Abmeldung von Fahrten. Klare Aufteilung zwischen internen und externen Prozessen und Zugangsmöglichkeiten.

Maximale Belegung von Rangierflächen durch optimale Stellplatzberechnung.

Berücksichtigung von durchsatzsteigernden Parametern der Sortieranlage bei Torbelegung. Weitere Steigerung des Durchsatzes durch automatische Veränderungen der betrieblichen Rahmenbedingungen.


Automatische Optimierung des Depot-Betriebs

Durch die AMETRAS Hoflogistik konnten die Schrankendurchlaufzeiten um > 50% optimiert werden. Die Torbelegungsplanung wurde aufgrund der durch EDI übermittelten Daten bereits im Vorfeld besser auf die Sendungsstruktur angepasst. Die Verkürzung von Rangierwegen durch eine bedarfsgerechte Stellplatzorganisation und einer digitalen Kommunikation mit den MAFI Fahrern hat zu erheblichen Zeiteinsparungen geführt. Die automatische Ortung von Wechselbrücken auf dem Hof führt ebenfalls zu einer Optimierung von Rangierwegen.

Mehr Infos zu KEP-Lösungen