CLOUD LÖSUNG FÜRS PALETTEN CLEARING

Die Kooperation mit AMETRAS hat uns in kürzester Zeit eine pragmatische Lösung für unser Palettenproblem ermöglicht  ...

 

 

Angelika Hinsch | IDS Qualitätsmanagement

Cloud System fürs Palettenclearing

Effizienter & papierloser Packmittelworkflow

Das Palettenclearing innerhalb der IDS Logistikkooperation wurde in der Vergangenheit sehr aufwändig manuell durchgeführt und verursachte eine negative CO2 Bilanz. Ametras sollte ein Cloud System entwickeln, welches die Papierabläufe gänzlich abschafft und die Transportwege optimiert.

Paletten sind im Sammelguttransport unverzichtbar. Auf den Aufwand durch den Palettentausch würden alle Beteiligten jedoch gern verzichten. „Das von Hand gepflegte System, bei dem zwischen den Partnern Gutschriften und Belastungen individuell durch Faxe, Formulare oder E-Mails abgewickelt wurden, ist komplett abgeschafft“, sagt Angelika Hinsch, Leiterin des IDS Qualitätsmanagements. „Das neue Palettenclearing der Ametras ist absolut zuverlässig. Alle Beteiligten haben es inzwischen als positive Veränderung in der Palettenabwicklung bestätigt.“ Wird eine Stückgutsendung in einem der 43 IDS-Depots verladen, dann wird die Paletten- und Gitterboxenanzahl dieser Sendung automatisch anhand der borderierten Daten und durch das Scannen im zentralen IT-System gebucht. Das bedeutet, die elektronischen Packmittelkonten von Ein- und Ausgangsdepot werden ent- bzw. belastet. Dies erfolgt vollautomatisch – für insgesamt rund 500.000 Europaletten und 20.000 Gitterboxen im Monat. Da im Systemverkehr auf jedem Sortierplatz auch in der Gegenrichtung Paletten und Gitterboxen bewegt werden, müsste zum Monatsende nur der Saldo zurücktransportiert werden, um für beide Depots die Konten auszugleichen.


PROZESSOPTIMIERUNG

BESSERE CO2 BILANZ

SALDO BERECHNUNG

"Das von Hand gepflegte System, bei dem zwischen den Partnern Gutschriften und Belastungen individuell durch Faxe, Formulare oder E-Mails abgewickelt wurden, ist komplett abgeschafft“

zum Monatsende muss nur der errechnete Saldo der Transportmittel zurücktransportiert werden, um für beide Depots die Konten auszugleichen.

Vollautomatisch – für insgesamt rund 500.000 Europaletten und 20.000 Gitterboxen im Monat.


Automatische Buchung der Packmittel

Das IDS-Clearing geht jedoch noch einen Schritt weiter: Es ermittelt am Monatsende einen einzigen Saldo für jedes der 43 Depots gegenüber dem Gesamtsystem. Jeder Partner erhält die, von ihm in das System eingebrachte Menge, unter Berücksichtigung seiner eigenen Packmitteleingänge, zurück.

So muss ein Depot nicht Salden mit den 42 übrigen Depots führen, sondern nur einen einzigen Saldo gegenüber dem IDS-Netzwerk. Das System nutzt den Umstand, dass ein bestimmtes Depot zum Beispiel gegenüber einem Depot Palettenschulden hat, aber gleichzeitig Guthaben gegenüber einem anderen. Diese Guthaben und Schulden können für jedes Depot erneut saldiert werden. Die tatsächliche Stückzahl lässt sich so erheblich reduzieren. Damit werden auch reine Palettentransporte erheblich minimiert.

Mehr Infos zu Cloud-Lösungen