„Durch die Automatisierung der Datenkonsolidierung mit QlikView wurde der manuelle Aufwand standortübergreifend erheblich reduziert."

Lothar Riedel (Geschäftsführer Martika Autoteile GmbH)

MARTIKA AUTOTEILE GMBH: STANDORTÜBERGREIFENDE
DATENANALYSEN MIT QLIKVIEW

Martika Autoteile GmbH

Die Martika Autoteile GmbH ist im Rems-Murr-Kreis bei Stuttgart als professioneller Großhändler für Autover­schleissteile und Autozubehör bekannt. Lothar Riedel gründete im Jahr 1976 die erste Nieder­lassung in Backnang, die im Laufe der Jahre um fünf weitere in Winnenden, Welzheim, Waiblingen, Steinheim a. d. Murr und Schorndorf ergänzt wurde. Von dort beliefert Martika verschiedenste Kfz-Werkstätten bis zu vier Mal am Tag aus einer Produktpalette von mehr als 32.000 Zubehör- und Verschleissteilen. Zusätzlich zum Vertrieb an Geschäftskunden findet aber auch der private Autofahrer in den sechs Filialen von der Autobatterie bis zum Fahrradträger alles rund um das Thema Auto, sodass sich Martika in der Region mehr als etabliert hat. 

AUSGANGSSITUATION

Wie in den meisten Unternehmen heutzutage fallen auch bei der Martika Autoteile GmbH eine Vielzahl unterschiedlicher Daten bei der Bearbeitung der täglichen Aufgaben an. Standortübergreifende Auswertungen dieser Unternehmensdaten waren bei Martika bislang allerdings nur mit erheblichem manuellem Aufwand möglich, da zu deren Verwaltung jeweils standortbezogene Datenbanken verwendet wurden. So mussten für jeden Standort die benötigten Daten zunächst manuell in Microsoft Excel exportiert werden, bevor sie dann in einer standortübergreifende Excel-Datei zusammengefasst und schlussendlich ausgewertet werden konnten. Dieser immense Reporting-Aufwand war letztlich auch der ausschlaggebende Grund, weshalb Martika sich für die Einführung von QlikView durch das Business-Intelligence-Team von AMETRAS entschieden hat.

 

DAS PROJEKT

Die Zieldefinition zu Beginn des Projekts konnte in Zusammenarbeit mit Martika sehr schnell abgeschlossen werden. So sollte durch eine Automatisierung der Datenkonsolidierung und Datenbereinigung in erster Linie der manuelle Aufwand für die Erstellung von standortbezogenen sowie standortübergreifenden Reports massiv reduziert werden. Auf Grundlage dieser Datenbasis sollten im nächsten Schritt dann schließlich übersichtliche Analysen, Reports und Dashboards generiert werden, welche die Martika-Mitarbeiter möglichst schnell mit den nötigen Informationen versorgen. Ein besonderes Augenmerk sollte hierbei auf die Gewinnmarge, den Rohertrag und den Nettoumsatz geworfen werden, die als Schlüsselkennzahlen (KPIs) von Martika in den jeweiligen Analysen stets ersichtlich sein sollen. 

 

DIE LÖSUNG

Zeitlich im Plan und ohne das gesetzte Budget zu überschreiten konnte das BI-Team von AMETRAS die gesetzten Ziele ohne weiteres erreichen und in einigen Bereichen sogar übertreffen. Automatisiert und stets aktuell werden die Daten der sechs Martika-Niederlassungen nun täglich aus ihren Datenbanken extrahiert, aufbereitet und in vernetzten, interaktiven Dashboards mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten visualisiert. Durch die Vernetzung und die direkte Interaktionsmöglichkeit mit den Diagrammen und Datensätzen ermöglicht die von AMETRAS entwickelte QlikView-Lösung ein bequemes, intuitives und flexibles Erforschen der Unternehmensdaten entlang der Geschäftsprozesse von Martika. Neue Erkenntnisse und Zusammenhänge, wie beispielsweise welche Niederlassungen, welche Mitarbeiter, welche Kunden, welche Aufträge und welche Teile in welcher Art in einem bestimmten Zeitraum direkt am Rohertrag beteiligt waren, sind jetzt nur noch wenige Klicks entfernt. Ganz im Sinne der Business Intelligence liegt somit kein Datensatz mehr im Unternehmen brach, sondern hilft aktiv dabei, den richtigen Mitarbeitern zur richtigen Zeit die richtigen Informationen zukommen zu lassen – die beste Basis für richtige Entscheidungen. 

Hier erhalten Sie unseren Projektbericht im PDF-Format


Reduzierung des manuellen Aufwands
bei der Berichtserstellung


Schnellere Informationsbeschaffung
und damit kürzere Reaktionszeiten


Bessere Datenqualität durch
automatische Datenbereinigung



Neue Erkenntnisse durch dynamische
Filterung der Daten
-> keine starren Excel-Berichte, sondern
anwendergesteuerte, integrierte BI


Hohe Anwenderakzeptanz
durch einfache Bedienung
und schnelle Reaktionszeiten