„Mich hat vor allem die schnelle und präzise Anbindung von SAP an QlikView beeindruckt. Außerdem hat es AMETRAS verstanden, das BI passgenau auf die spezifischen Anforderungen der einzelnen Fachbereiche zu entwickeln.“

(Anton Karremann, Geschäftsführer Aristo Pharma GmbH)

ARISTO PHARMA GMBH: MIT QLIKVIEW DEN PHARMASPEZIFISCHEN ANFORDERUNGEN GEWACHSEN

ARISTO PHARMA GMBH

Die im Jahr 2008 gegründete Aristo Pharma GmbH hat ihren Sitz im Norden von Berlin. Hervorgegangen aus der Verschmelzung verschiedener deutscher mittelständischer Pharma-Unternehmen konnte sich die Aristo Pharma-Gruppe innerhalb kürzester Zeit unter den wichtigsten pharmazeutischen Unternehmen in Deutschland etablieren. Das Unternehmen verfolgt einen wachstumsorientierten Weg und beschäftigt heute über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Fokus der Produktpalette, deren Produktion weitgehend in Deutschland erfolgt, liegt neben einer breiten Auswahl wichtiger generischer Wirkstoffe auch auf bekannten Original-Produkten. Darüber hinaus bietet die Aristo Pharma Unternehmensgruppe eine umfangreiche Auswahl an bewährten pflanzlichen Arzneimitteln sowie modernen Medizinprodukten und Hilfsmitteln an. Aristo Pharma gehört zu den wenigen Anbietern in Deutschland, die ihre Arzneimittel fast vollständig in eigenen Produktionsstätten herstellen. Produziert wird unter anderem in Wernigerode (Sachsen-Anhalt), Hilden (Nordrhein-Westfalen), Berlin und Madrid. 

INTEGRATION UNTERSCHIEDLICHSTER DATENQUELLEN UND -FORMATE. GANZ EINFACH!

Aristo Pharma arbeitet derzeit mit verschiedenen ERP- und CRM-Systemen an den nationalen und internationalen Standorten. Aufgrund der häufigen, strukturellen Veränderungen in der Pharmabranche oftmals gängige Praxis. In einer ersten Projektphase ging es für das BI-Team der AMETRAS informatik AG darum, die vorhandenen Daten der unterschiedlichen Systeme anzubinden und in einem einheitlichen Reporting zu harmonisieren. Innerhalb kürzester Zeit konnte eine gemeinsame BI-Plattform über Systemgrenzen hinweg mit hoher Anwenderzufriedenheit umgesetzt werden. Alle notwendigen Informationen werden seither in einem Cockpit übersichtlich dargestellt. Manuelle Schritte zur Interpretation der Daten sind nicht mehr notwendig. Im Gegensatz zur zuvor eingesetzten BI-Software ist es den Anwendern mit QlikView nun möglich Daten in detaillierten Ebenen - bis hin zum einzelnen Beleg - zu betrachten. Die dadurch gewonnene Transparenz lässt Fehler früh und schnell erkennen und vertieft den Erkenntnisgewinn. Sie können zudem deutlich schneller auf Informationen zugreifen als zuvor.

In der zweiten Projektphase begleiteten wir Aristo Pharma schließlich bei einer schrittweisen SAP-Einführung, die zunächst am zentralen Standort in Berlin begonnen wurde. Die SAP-Anbindung verlief durch den SAP-zertifizierten Connector von Qlik einfach und schnell, innerhalb weniger Tage. Um keinen Bruch zwischen den bestehenden ERP-Systemen und SAP im Reporting zu verzeichnen, werden Stammdaten mit Qlik zwischen den unterschiedlichen Systemen harmonisiert. Das Reporting blieb von der Umstellung völlig unberührt, d. h. die Steuerung des Unternehmens wurde durch den ERP- Wechsel nicht beeinträchtigt. Auch die Zeitreihe vor und nach dem ERP-Wechsel lässt sich unterbrechungsfrei auswerten und analysieren.

 

KOMPLEXE KUNDEN- UND VERTRIEBSSTRUKTUREN. EINDEUTIG MIT QLIKVIEW!

Vor der Implementierung von QlikView war bei Aristo Pharma der manuelle Aufwand für die Zielverfolgung und Prämienabrechnungen des Vertriebs enorm hoch und fehleranfällig. Die komplexen Zielvereinbarungen und Vertriebsstrukturen, wie sie in Pharmaunternehmen üblich sind, erforderten komplexe, teils manuelle Berechnungen. Der Zeitaufwand hierfür sollte mit QlikView um ein Vielfaches reduziert werden. Vor der Implementierung von QlikView musste jeder Sonderfall einzeln aus dem Abfragesystem ausgelesen werden. Am Ende wurden die Zahlen einzeln und manuell zusammengetragen. Mit QlikView war es möglich, die einzelnen Vereinbarungen in fertige Reports zu gießen, die fortan auf Knopfdruck die fertige Prämienberechnung erzeugen. Aber auch dieser Bereich profitiert natürlich von der Transparenz auf Belegebene: Jede einzelne Zahl an Umsatz oder Stückzahlen kann bis auf die Rechnungsposition heruntergebrochen werden. Zweifel an den Zahlen bzw. aufwändige Recherchen sind somit nicht mehr notwendig.

 

KOMPLEXE ARTIKELSTAMMSTRUKTUR

Notwendigerweise sind insbesondere Artikelstammdaten in der Pharmabranche komplex. Es gilt, parallele Hierarchien (vertriebsorientiert, produktorientiert, wirkstofforientiert, Produktion/Handel, etc.) zu erstellen, aber auch transparent und einfach für den Anwender zur Verfügung zu stellen. Bei Aristo Pharma stehen seit der Einführung von QlikView alle umfangreichen Artikelstammdaten zur Verfügung. Die Pflege der Stammdaten erfolgt direkt im ERP oder kann bei Bedarf ganz unkompliziert per Excel erweitert werden. So erhält jeder Fachbereich seine benötigten Hierarchien, die trotzdem zentral definiert und somit im gesamten System gültig sind. Insellösungen und Informationssilos gehören so der Vergangenheit an. Mithilfe dieser Maßnahmen konnte eine tägliche, manuelle Aufbereitung von Tagesumsatzberichten abgelöst werden.

Das BI-System stellt den Bericht täglich aktualisiert und interaktiv zur Verfügung. Jeder Produktmanager kann somit seine Ziele und Umsätze verfolgen bis ins Detail jeder einzelnen Packungsgröße.
Die In-Memory-Technologie von QlikView ermöglich da- bei kürzeste Antwortzeiten trotz einem Datenbestand von mehreren 100 Millionen Datensätzen auf Belegpositionsebene, die ohne Einschränkung analysiert werden können. Für ein freies Selektieren und Navigieren in den eigenen Daten sind dabei keinerlei IT- oder gar SQL-Kenntnisse notwendig. Es handelt sich um eine äußerst bedienerfreundliche Lösung, die dem Anwender bereits nach kurzer Einweisung effiziente Unterstützung bietet.

 

Hier erhalten Sie unseren Projektbericht im PDF-Format

Datenanalyse mit QlikView - Die Vorteile ...


Reduzierung des manuellen Aufwands
bei der Berichtserstellung


Schnellere Informationsbeschaffung
und damit kürzere Reaktionszeiten


Bessere Datenqualität durch
automatische Datenbereinigung



Neue Erkenntnisse durch dynamische
Filterung der Daten
-> keine starren Excel-Berichte, sondern
anwendergesteuerte, integrierte BI


Hohe Anwenderakzeptanz
durch einfache Bedienung
und schnelle Reaktionszeiten